Gefrierschrank Test: Kaufberatung für dein Gefrierschrank!



Um Lebensmittel langfristig haltbar zu machen und entsprechend lagern zu können, braucht man einen kleine Gefrierschrank. Wenn sie schon ein einfachen Kühlschrank ohne Gefrierfach haben oder zusätzlicher Lagerbedarf für Gefriergut besteht, sollte man sich zu Rat ziehen, ob man ein Gefrierschrank bzw. eine Gefriertruhe kaufen sollte. Um Ware langfristig haltbar zu machen ist die Nachfrage nach Gefrierschränke dementsprechend groß und natürlich auch das Angebot vielschichtig. Von der einfachen Einstiegsklasse bis hin zum Premium-Modell ist in Kaufhäusern und Online Shops alles zu finden. Denn Gefrierschränke sind wahre Ausdauerathleten!  24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr im Dauereinsatz. gewährleisten sie Frischequalität von Lebensmitteln.

Energielabel bei Gefriertruhen – Was steckt dahinter?

Achten Sie unbedingt auf die Energieeffizienzklasse des Geräts! Wie die meisten Elektrogeräte für den Haushalt haben auch alle Gefrierschränke und –Truhen ein Energielabel mit den bekannten Werten A+++, A++, A+. Ein solches Energielabel muss auf jedem neuen Gefrierschrank angebracht sein, da seit Dezember 2011 Kühl- und Gefriergeräte mit dem neuen EU-Energielabel gekennzeichnet werden müssen. Das Energielabel gibt unter anderem an, welche sogenannte „Energieeffizienzklasse“ das Gerät hat. Du kannst dir das so vorstellen das eine Energieeffizienzklasse wie eine Schulnote für den Stromverbrauch ist.

Vorteile der energiesparenden Gefrierschränke

  • Dier Energiekosten eines großen Gefrierschranks  ist genauso hoch wie des eines kleinen Gefrierschrankes mit schlechter Energieeffizenzklasse
  • Deutliche Kostenersparnise des jährlichen Stromverbrauchs
  • Schützt die Umwelt

Nachteile der energiesparenden Gefrierschränke

  • Je nach Nutzerverhalten können die Energiekosten auch deutlich höher ausfallen.

Angaben von Energielabel bei Gefrierschränken – Wie vertrauenswürdig sind sie? 

Die Angaben bei einem Gefrierschrank vom Hersteller für den Stromverbrauch sind eher als Orientierung zu verstehen. Der Energieverbrauch bei Ihnen zuhause wird wahrscheinlich abweichen als von dessen Energielabel-Wert. Die Ursachen sind ganz einfach: Die Richtlinien auf dem Energielabel angegebene Stromverbrauch wurde unter theoretischen Bedingungen ermittelt. Die praktischen Bedingungen bei Ihnen zuhause können jedoch ganz andere sein. Der tatsächliche Stromverbrauch wird von vielen Faktoren beeinflusst:

  • wie häufig Sie die Tür des Gefrierschranks öffnen
  • wie lange Sie die Tür jeweils geöffnet lassen
  • wie voll Sie den Gefrierschrank beladen
  • was für Gefriergut Sie einfrieren
  • wie warm der Raum ist, in dem der Gefrierschrank steht
  • wie eisfrei Sie den Gefrierschrank halten (eine dicke Eisschicht erhöht den Stromverbrauch)
  • welche Funktionen Sie nutzen und wie häufig (beispielsweise Eiswürfelfach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Post